Elbbrücke im Kreistag DAN

Nein zur Brücke

Als wir am 08.12.2019 die öffentliche Sitzung des Lüchow-Dannenberger Kreistags besuchten, um dort unsere Fragen zum Planungsstand der Elbbrücke anzubringen, wurden wir enttäuscht. Der Landrat zeigte sich seltsam uninformiert, viele Kreistagsabgeordnete zudem uninteressiert. Immerhin sagte uns der Landrat zu, dass wir unsere Fragen zur nächsten Kreistagssitzung schriftlich einreichen könnten. Die Gruppe GrüneXSoli sagte uns ihre Unterstütung zu

Die nächste Kreistagssitzung, vorgesehen für den 23.03.2020 in Hitzacker fiel wegen des beginnenden Corona-Lockdowns aus.

Die darauf folgende Sitzung des Kreistags fand am 25.05.2020 in Lüchow statt. Sie brachte uns zwar formal ein Ergebnis zu den Unterhaltungskosten der Brücke und der zuführenden Straße auf Lüchow-Dannenberger Gebiet, ließ aber gleich neue Zweifel aufkommen.

Unser Pressesprecher Andreas Conradt fasste das Ergebnis der Kreistagssitzung zum Tagesordungspunkt Elbbrücke gegenüber der EJZ folgendermaßen zusammen:

Man sei „enttŽäuscht“, so Sprecher Andreas Conradt, über „den erneut ersichtlichen Unwillen des Kreistags, sich mit den unbestreitbaren negativen Auswirkungen einer Elbbrücke mitten durch Neu Darchauer Gemeindegebiet auseinanderzusetzen“. Und darüber, dass die „fundiert formulierten Fragen oberflächlich und allenfalls formaljuristisch beantwortet worden“ seien.

EJZ 27.05.2020, S. 03